Kirche St. Blasius

 

St. Blasius ist eine römisch katholische Kirche in Bellamont einem Teilort von Steinhausen an der Rottum. Sie wurde von 1719 bis 1725 unter Abt Beda Werner gebaut und später von dessen Nachfolger Cölestin Frener fertiggestellt. Die Wappen beider Äbte sind auch im Kircheninnern verewigt.

In der einfachen unscheinbaren Dorfkirche befinden sich Werke aus ganz Oberschwaben.

Von 1973 bis 1976 wurde die Kirche renoviert und im Jahr 1994 der Turm sowie der Glockenstuhl.

Die Zwiebelhaube des Turms wurde mit Kupfer ummantelt und hat vier Schallöffnungen. Es sind auch vier Zifferblätter in der Kirchturmuhr eingelassen. Im Kirchturm von St. Blasius hängen drei Glocken.

Die Kirche wurde dem Heiligen Blasius Sebaste geweiht, der auch Bischof war. In der Chorbogennische im Außenbereich ist eine Blasiusfigur eingelassen.

Vorne sind die vier großen lateinischen Kirchenlehrer abgebildet.

Es befinden sich auch Wappen und Legenden von Abt Beda Werner, Abt Cölestin Frener, den vier Evangelisten und natürlich des Heiligen Blasius im Kircheninnern.

Es sind auch unter anderem Figuren in der Kirche von den Aposteln Petrus und Paulus, einer Madonna, dem St. Michael, Engeln und des Heilige Sebastian.

Die Kirche hat prächtige Schätze, wie Paramente, eine Sommermonstranz, Ewiglichtlampe und ein Messkelch.

 Wer in der Nähe ist und Zeit hat-einfach mal anschauen!