Aktuelles aus unserer Kirchengemeinde

 

 

Christbaumschlagen 2018

 

Eine Aktion mit guter Tradition und ein Erlebnis für die ganze Familie!

 

Alle Jahre wieder findet das Christbaumschlagen am 3. Adventsonntag den 16.12.2018, von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr rund um die Fürstenwaldhütte zwischen Ochsenhausen und Rottumstatt.

 

Für Familien ist es ein spannendes Abenteuer, den perfekten Christbaum im Wald auszuwählen und selbst mit Beil oder Säge zu fällen. Ob hoch gewachsen oder klein und fein, sie finden bestimmt einen Baum der zu ihnen passt. Vermessen, bezahlt und gut verpackt können sie ihren Christbaum dann mit nach Hause nehmen.

 

Im winterlichen Forst rund um die Fürstenwaldhütte laden wir sie ein, die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen. Bei Glühwein und Punsch können sie sich nach getaner Arbeit aufwärmen. Auch für das leibliche Wohl ist mit warmer Suppe, Spiegelei vom offenen Feuer und Würstchen bestens gesorgt.

 

Die Aktion wird von der Kath. Kirchengemeinde/ Aktion „Hoffnung für Kasachstan“ und dem Kreisforstamt Biberach veranstaltet für soziale Projekte.

 

 

 

Alle Jahre wieder findet am 3. Advent das Christbaumschlagen rund um die Fürstenwaldhütte zwischen Ochsenhausen und Rottum statt

Am Sonntag, den 16.12.2018 von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr sind alle herzlich dazu eingeladen.

Es gibt die Möglichkeit den eigenen Christbaum im Wald zu schlagen. Nach getaner Arbeit kann man sich bei Punsch oder Glühwein am Schwedenfeuer aufwärmen. Für  das leibliche Wohl ist mit Suppe, Würstchen oder Spiegelei vom offenen Feuer gesorgt.

Die Aktion wird von der Kath. Kirchengemeinde Ochsenhausen/ Aktion „Hoffnung für Kasachstan“ und dem Kreisforstamt Biberach veranstaltet.

Mit den Einnahmen werden jedes Jahr verschiedene soziale Projekte unterstützt.

Die Einnahmen von 5.500 Euro des vergangenen Jahres wurden an drei verschiedene Projekte gespendet.

Wie in den letzten Jahren wurde die Stiftung Kinder in Not des Landkreises Biberachs unterstützt. Sie erhielten dieses Jahr 2000 Euro.

1500 Euro konnten an das Mutter Teresa Obdachlosenhaus in Plovdiv (Bulgarien) weitergegeben werden.

2000 Euro gingen an das „Fountain of Life Womens‘s Center“ in Pattaya, Thailand. Doris Arnold aus Eichbühl leistet dort seit August einen 12 monatigen Friedensdienstes im Auftrag der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Wir freuen uns besonders, dass dieser Kontakt über unsere langjährige Ministrantin zustande kam. 

Das „Fountain of Life Womens’s- Zentrum“ wurde 1988 von den Good Shepherd Sisters gegründet. Es wird von Schwestern und Helfern geleitet, die sich besonders um Frauen, Mädchen und Kinder kümmern, die zum größten Teil durch die Sex-Tourismus-Industrie ausgenutzt, gedemütigt und erniedrigt werden. Hier finden diese Ansprechpartner und Beratung für Gesundheitsfragen, Bildungsmöglichkeiten, finden Freunde, erfahren Wertschätzung und Unterstützung. Die Angebote werden täglich von bis zu 300 Frauen angenommen. Die Kommunikationskurse und Beratungen sind wichtige Voraussetzung für ein unabhängiges, selbstbestimmtes Leben dieser Menschen.

Wir freuen uns auch dieses Jahr über eine rege Teilnahme bei dieser Aktion und danken allen freiwilligen Helfern die diesen Tag möglich machen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Bild: Reinhold Lehnemann, Karin Ott (Forstamt) Daniela Arnold, (Mutter von Doris Arnold) Robert Gerner, Kerstin Kuon (Aktion Kasachstan)

 

 

Mit Kindern die Adventszeit gestalten?

 

Ja, klar! Aber wie? Zwischen Grippewelle, Weihnachtsfeiern,

 

Geschenke organisieren und Besuche planen kommt das bewusste Gestalten oft zu kurz. Wie soll da nur Weihnachtsstimmung aufkommen?

 

Wir begleiten Sie durch die stressige Adventszeit und schicken Ihnen immer wieder Impulse, Spiel- und Bastelideen, die es Ihnen ohne viel Aufwand möglich machen, den Advent bewusst zu gestalten und sich mit ihrem Kind auf Weihnachten vorzubereiten.

 

So ist nicht nur das Weihnachtsfest mit der Familie ein Höhepunkt, sondern auch die Vorbereitung.

 

Melden Sie sich kostenlos an zum Adventskalender der besonderen Art!

 

Einfach bis zum 28.11. 2018 eine Nachricht in WhatsApp an 0160/2684539 mit dem Inhalt „Advent Familienforum“.

 

Und jeden Tag kommt eine wertvolle Idee für den Advent. Ihre Nummer wird nur lokal gespeichert, nicht weitergegeben und nach der Aktion gelöscht.

 

Ihr Familienforum St. Benedikt Bei weiteren Fragen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Weihnachtspäckchen „Christkind auf Reisen“ für Kinder nach Kasachstan

Die ehrenamtliche Arbeitsgruppe "HOFFNUNG FÜR KASACHSTAN" wird auch in diesem Jahr wieder mit dieser Aktion kranken und hilfsbedürftigen Kindern in Kasachstan eine Weihnachtsfreude bereiten.

Wenn Sie diese Aktion unterstützen wollen füllen Sie doch einen leeren Schuhkarton mit Kleinigkeiten, die Kindern Freude machen (Kleidung, Spiel- und Schulsachen, Hygieneartikel, Süßigkeiten usw). Bis auf die Hygieneartikel können alle Dinge durchaus gut gebraucht sein. Bitte bedenken Sie, dass die Kinder der deutschen Sprache nicht mächtig sind und daher Bücher mit viel Lesetext ungeeignet sind.

Die Päckchen werden hier in Ochsenhausen von einem LKW abgeholt und auf direktem Wege nach Kasachstan gefahre und dort an die verschiedenen Kinderheime und Krankenhäuser verteilt.

Sie können die Päckchen ab sofort, spätestens jedoch zum 1. Adventssonntag bei Familie Schäfer, Ochsenhausen, Schloßbezirk (Kuhstall Cafe Schäfer’s) abgeben. Die Verteilung der Päckchen zu den hilfsbedürftigen Kindern in Heimen und Krankenhäusern ist somit rechtzeitig zum Weihnachtsfest gesichert.

Die Transportkosten und die weitere Organisation hierfüer übernimmt komplett die Aktion "Hoffnung für Kaschstan.

 

 

Eine etwas andere Musiknacht in Herz Jesu

Am Freitag, 21.09.2018,  fand in Ochsenhausen die Musiknacht in Ochsenhausen statt. Mit einem etwas anderem Programm begeisterte die Musikgruppe St. Benedikt United zum ersten Mal in der Herz Jesu Kapelle die Zuhörer. Die beiden Bands United Spirit und die Gruppe Kapellenklang schafften es durch ihre spirituellen Songs und Texte das Publikum zu berühren und zu begeistern. Durch die stimmungsvolle Beleuchtung in der Kapelle blieben viele Zuhörer bis tief in die Nacht um zur Ruhe zu kommen oder einfach der Musik zu lauschen. Ebenso gab es die Möglichkeit mit anderen draußen im gemütlichen Vorzelt bei leckerer Bowle oder kleinen Snacks zu verweilen.

Nicht nur das Publikum zog positive Resonanz auch die beiden Bands fanden diesen Abend als absolut gelungen.