Das Sakrament der Eucharistie – Die Erstkommunion

In der Erstkommunionsfeier empfängt der Gläubige zum ersten Mal Jesus Christus im Zeichen von Brot und Wein. Dabei handelt es sich um Jesu Abschiedsgeschenk:
Vor seinem Leiden und Sterben hat Jesus mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl gehalten. Er nahm Brot und Wein, reichte es mit den Worten „Dies ist mein Leib, dies ist mein Blut“ und fügte hinzu: „Tut dies zu meinem Gedächtnis“ (Lukas 22,19 und 1 Korinther 11,23-25).
Die Eucharistiefeier ist somit nicht nur ein Gedächtnismahl, sondern in ihr bleibt Christus gegenwärtig. Sie bildet das Zentrum der Gemeinschaft der Kirche und ist zugleich ihre Kraftquelle.
Neben Taufe und Firmung zählt das Sakrament der Eucharistie zu den Einführungssakramenten.
Das Wort „Eucharistie“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Danksagung“

Erstkommunion-Vorbereitung in unserer Seelsorgeeinheit

Die Kommunionvorbereitung steht heute mehr denn je vor einer großen Herausforderung: Wie können Kinder an die zentrale Feier des Glaubens heran geführt werden, wenn viele von ihnen in ihrem bisherigen Leben so gut wie nie die Heilige Messe mitgefeiert haben? Es hilft nicht, ihnen die Bedeutung der Messfeier, ihre Worte und Zeichen zu erklären, wenn sie keine lebendige „Anschauung“ davon haben.

Gefragt ist also ein Weg, auf dem Kinder nach und nach in die Feier der Eucharistie „eingeführt“ werden können und zwar „leibhaftig“. Gefragt ist eine Form der Einübung, die dem vergleichbar ist, wie Kinder ein Instrument lernen oder eine Sportart: sie lernen Flöten zu spielen nicht theoretisch, sondern praktisch; sie fangen nicht mit den komplizierten Griffen und Melodien an, sondern mit den einfachen. Das Lernen lebt von der Wiederholung und der schrittweisen Erweiterung des Könnens. Ähnlich sollten Kinder vertraut werden mit Gebet und Gottesdienst durch das schrittweise Tun. Durch Wiederholung sollen ihnen die Worte und Gesten der Liturgie „in Fleisch und Blut übergehen“ und dabei ihr Herz erreichen. So sollen sie letztlich erfahren können, dass Liturgie ein lebendiger Dialog zwischen Gott und ihnen ist.

Deshalb bereiten wir nun seit 6 Jahren unserer Kinder mit WEGGOTTESDIENSTEN auf dieses wunderbare Sakrament vor. Nach diesen Jahren können wir wirklich sagen, dieses Konzept entspricht den heutigen Ansprüchen und hat das Sakrament wieder lebendig und lebensnah gemacht.

WEGGOTTESDIENSTE:

- Versucht Kinder und interessierte Eltern in das Geheimnis Gottes einzuführen.
- Zentrale Bedeutung der Liturgie: Gott und unser Leben zu feiern.
- Mit Kindern und Eltern den Glauben feiern.
- Kinder und Eltern mit den Grundhaltungen der Liturgie vertraut machen: Hören, Schweigen, Danken, Loben, Bitten…
- Es geht nicht um die Theorie, sondern um gemeinsames Tun und Feiern.
- Der und die einzelne werden dabei angerührt, ergriffen, begeistert für die Sache Jesu…

Der Vorbereitungsweg soll Rahmen schaffen, dass Kinder und Eltern mit Zeichen und Inhalte der sakramentalen Feier vertraut werden, um so eine bewusste Mitfeier des Sakraments zu ermöglichen.

 

Termine für die Erstkommunionfeiern 2019

 

Ostermontag:

 

Ostermontag, 22. April 2019 10.00 Uhr Erstkommunion in St. Josef  Mittelbuch

 

Ostermontag, 22. April 2019 10.00 Uhr Erstkommunion in St. Georg Ochsenhausen, Erlenmooser Kinder

 

Weißer Sonntag:

 

Sonntag, 28. April 2019 10.00 Uhr Erstkommunion in St. Georg Ochsenhausen, Ochsenhauser Kinder

 

Sonntag, 28. April 2019 10.00 Uhr Erstkommunion in Mariä Himmelfahrt Steinhausen: Steinhauser, Bellamonter  und Rottumer Kinder.

 

 

„Erstkommunion 2019“ in der Seelsorgeeinheit St. Benedikt

 

Wenn sich ihr Kind im Moment in der dritten Klasse befindet wird es somit von uns als Kirchengemeinde zur Erstkommunionvorbereitung eingeladen. Die Briefe wurden bereits versendet.

 

Seit vielen Jahren gibt es bei uns das Konzept „Weggottesdienste“ welches für unsere Seelsorgeeinheit eigens entwickelt und jedes Jahr weiterentwickelt wurde.

 

Auf diesem Weg der Vorbereitung auf das Sakrament der Erstkommunion, lernen die Kinder und ihre Eltern den Glauben übers „Mitfeiern“ neu und ganz „einfach“ kennen. Wir vertiefen liturgische Grundelemente im Tun und üben liturgische Haltungen nebenher ein.

 

Insgesamt sind Sie als Familien zu fünf Weggottesdiensten eingeladen, welche jeweils eine Stunde Gottesdienst beinhalten und eine Stunde im Gemeinde/Pfarrhaus zum vertiefen bzw. spielen.

 

Zum Konzept gehören weiter drei Elternabende, ein Vorstellungsgottesdienst sowie die Kar- und Ostertage, die wir gemeinsam begehen. Als freiwilliges Angebot bieten wir   einen Familientag an.

 

Das Sakrament der Versöhnung/ Beichte im Rahmen der Erstkommunion

 

Zusätzlich bereiten sich die Kinder im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung an einem Versöhnungs- Nachmittag auf das Sakrament der Beichte vor. Die inhaltliche Vorbereitung wird im Religionsunterricht begleitet und an einem Elternabend das Hauptthema sein.

 

Am Mittwoch, 07.11.2018, 20.00 Uhr, laden wir Sie herzlich zum 1. Elternabend ins Gemeindehaus St. Georg in Ochsenhausen ein.

 

Möchten Sie ihr Kind anmelden? Ganz „einfach“ das Anmeldeformular abgeben und zum Elternabend kommen! Wenn Sie noch Fragen haben, bitte anrufen oder eine Email schreiben, ich informiere Sie sehr gerne.

 

 

Ihr Robert Gerner, Gemeindereferent