Wallfahrtsprogramm 2018 in Steinhausen a. d. Rottum

„Maria, Vorbild der Kirche“

Schmerzhafter Freitag, 23. März 2018

      7.30 Uhr  Abgang der Fußwallfahrt bei der Herz-Jesu-Kapelle
                        Ochsenhausen
ab 8.30 Uhr   Beichtgelegenheit
      9.30 Uhr   Rosenkranzgebet
    10.00 Uhr   Wallfahrtsgottesdienst: Zelebrant u. Prediger ist
                         Pfr. John Mundolickal, Ochsenhausen
                         Mitgestaltung: Männergesangverein Reinstetten

Drei Goldene Samstage 2018

28. April:    Prediger: Pfr. Kilian Krug, Schemmerhofen
                    Mitgestaltung: Musikkapelle Steinhausen a.d.R.         
05. Mai:    Prediger: Dekanatsreferent Björn Held, Biberach
                    Mitgestaltung: Kirchenchor Steinhausen
12. Mai:    Predigerin: Hildegard Weiss, Rot a. d. Rot
                    Mitgestaltung: Stubenmusik Höhenklänge Steinhausen

jeweils:
      7.30 Uhr     Abgang der Fußwallfahrt bei der Herz-Jesu-Kapelle Ochsenhausen
ab 9.00 Uhr     Beichtgelegenheit
      9.30 Uhr     Rosenkranzgebet
    10.00 Uhr     Wallfahrtsgottesdienst

Bruderschaftsfest am Sonntag, 10. Juni 2018

10.00 Uhr     Festgottesdienst und Prozession
19.00 Uhr     Feierliche Marienandacht     

Fest der Sieben Schmerzen Mariens, 14. - 15. September 2018

Freitag, 14. September:

19.30 Uhr     Marienfeier, anschl. Lichterprozession zur St. Annakapelle

Samstag, 15. September:

      7.00 Uhr   Abgang der Sternwallfahrt (Firmlinge) in den einzelnen
                        Gemeinden der Seelsorgeeinheit St. Benedikt
                        (Erwachsene: 7.30 Uhr bei Herz Jesu, Ochsenhausen)
ab 9.00 Uhr   Beichtgelegenheit
      9.30 Uhr   Rosenkranzgebet
    10.00 Uhr   Pontifikalgottesdienst mit H.H. Abt Johannes Schaber OSB, Ottobeuren

Pilgerfrühstück im Gemeindehaus ist an allen Wallfahrtstagen, außer Bruderschaftsfest, möglich
(ab 8.30 Uhr).

 

Liebe Wallfahrerinnen und Wallfahrer,

 

zu den diesjährigen Wallfahrtsangeboten in Steinhausen an der Rottum lade ich Sie wieder ganz herzlich ein!

Mit dem Thema “Maria, Urbild der Kirche” nehmen wir das Anliegen dieses Prozesses „Kirche am Ort, Kirche an vielen Orten gestalten“ auf. Diakonisch, dienend und damit missionarisch Kirche sein, ist die kreative und dynamische Herausforderung dieses pastoralen Prozesses in unserer Diözese. Im Blick auf Maria wollen wir diesen Weg ertasten.

Besonderer Dank und Gruß gilt H.H. Abt Johannes Schaber OSB aus Ottobeuren, der dem Sieben-Schmerzens-Fest vorstehen wird.

Ihr Dekan Sigmund F.J. Schänzle